Wocheninfo KW 17

(21. April bis 27. April 2019)

 

 

Im Wochenangebot:


Salat Salanova rot/grün (Demeter) vom Gärtnerhof Sandhausen

Paprika rot (EG-Bio) aus Spanien

Möhre neu  (Eg) aus Italien

Angebot solange der Vorrat reicht – Änderungen vorbehalten

 

Marktübersicht:


Am 06. Oktober 2018 hat die Molkerei Söbbeke ihr neues Warenwirtschaftssystem in Betrieb genommen. Seitdem, also in den vergangenen sechs Monaten, waren insgesamt 12.041 Kolli, die wir bestellt hatten, aufgrund der entstandenen Probleme nicht lieferbar. Insgesamt bestellt haben wir 75.285 Kolli.  Wie einfach ist da die Zusammenarbeit mit unseren regionalen Landwirten, die mal eben zum Telefon greifen, uns Bescheid sagen, dass der Salat genauso wächst wie er soll, und die dann auch am nächsten Tag mit dem Salat bei uns an der Rampe stehen. O.k., die Sorte ist manchmal eine andere – aber knackfrisch ist er in jedem Fall.

Zum Beispiel von Martin Clausen, dessen bildschönen roten und grünen Salanova Salat in Demeter Qualität wir diese Woche zum Angebotspreis anbieten.

Alle Blattsalate in unserem Sortiment kommen nun in Bioland oder Demeter Qualität von den kleinen Höfen aus der Region rund um Bremen, zum Beispiel aus Sandhausen oder Steyerberg.

Feldsalat hingegen pausiert kurz, da die Felder abgeerntet sind. Der leckere Demeter Spargel von Hanna Schütte wird diese Woche günstiger. Konventionelle Spargelbauern haben teilweise mit Rohren eine richtige „Fußbodenheizung“ in ihre Felder eingebaut. Wir wurden häufig gefragt, ob der Spargel von Hanna Schütte auch beheizt wird – „natürlich nicht“ sagt Hanna dazu nur entgeistert. Ebenfalls einfach sonnengereift: die ersten Demeter Erdbeeren aus Süddeutschland. Pro Kiste werden acht Schälchen à 250g gepackt.

Der süddeutsche Demeter Rhabarber von Reinhard Weber wird diese Woche dank der guten Menge günstiger.

Aufgrund steigender Beliebtheit nicht mehr nur als Vorbestellartikel zu haben: Kräuterbunde aus Frankreich für die berühmte Frankfurter grüne Sauce. Ein Bund besteht aus Petersilie, Dill, Kerbel, Sauerampfer und Schnittlauch.

Fairtrade Bananen erfreuen sich nach wie vor großer Beliebtheit und bleiben natürlich gerne im Programm. Aus Italien beziehen wir diese Woche Spunta Frühkartoffeln Kaliber 40.

Durch das gute Wetter wird auch das spanische Fruchtgemüse leicht günstiger, Paprika lässt im Preis deutlich nach. Wir empfehlen Ihnen diese Woche eine absolute Delikatesse: weiße Auberginen. Weiße Auberginen sind sehr cremig und zergehen regelrecht auf der Zunge. Ihre Schale ist nicht ganz so dick, sie bleibt daher ebenfalls schön zart. Als Antipasti selbst eingelegt oder schnell im Ofen zubereitet: man muss die weiße Auberginen einfach probiert haben.

Ebenfalls aus Spanien diese Woche lieferbar sind zwei süße Leckereien: späte Navel Powell Orangen und lose Datterino Tomaten im praktischen kleinen 2kg Gebinde. Diese süßen Datteltomaten sind, wie der Name schon vermuten lässt, klein und lang-oval in der Frucht, stammen ursprünglich aus Sizilien und sind perfekt zum Naschen geeignet. Chinakohl und deutsche Zwiebeln haben das Saisonende erreicht. Beim Chinakohl gibt es bisher keinen Ersatz, wir haben alle europäischen Lieferanten abtelefoniert. Wir müssen also auf die süddeutsche Ware warten. Zwiebeln können wir ersetzen –mit Ware aus Ägypten. Aus Marokko beziehen wir auch weiterhin die wunderbar süßen und saftigen Honigmelonen der Sorten Galia und Charentais.

Mit ihrem tollen Aroma sorgen sie für richtig gute Feiertagsstimmung.

Wir wünschen Ihnen schöne Ostern!

Ihr Team vom Naturkost Kontor Bremen

 

Wocheninfo KW 16

(14. bis 20. April 2019)

 

 

Im Wochenangebot:


Äpfel Topaz vom Obsthof Schaeper (Bioland)

Salat Eisberg aus Spanien (Demeter)

Kohlrabi aus Italien (Naturland)

Angebot solange der Vorrat reicht – Änderungen vorbehalten

 

Marktübersicht:


„Die Charentais Melonen sind dermaßen gut!“ schwärmt ein Kunde, der sie hier im Abholmarkt probiert hat. Und es stimmt einfach: diese Honigmelonen aus Marokko machen ihrem Namen jedes Jahr alle Ehre und zergehen auf der Zunge wie süßer Honig. Diese Woche beziehen wir zusätzlich marokkanische Galia Melonen. Diese passen besonders gut zu Schinken. Ob Charentais oder Galia – beim Osterfrühstück dürfen Melonen nicht fehlen.

Ebenfalls passend zum vitaminreichen Brunch beginnt bei Florian Meyer jetzt die Radieschen und die Spinat Ernte. Florian Meyer hat den Hof in der Nähe von Steyerberg von seinen Eltern übernommen, die ihn noch konventionell bewirtschaftet haben. Nach seinem Gartenbau-Studium in Berlin und Hannover hat Florian den Hof vor mehr als 12 Jahren auf Bioland umgestellt und beliefert uns seitdem mit Radieschen, Spinat, Kohlrabi, Bohnen, Zucchini, Zuckermais, Grünkohl, Schmorgurken und Mairübchen. Seit neuestem baut er auch Kräuter an. Der leichte Sandboden ermöglicht die frühe Ernte auf dem kleinen Hof.

Grüne Frische können wir diese Woche auch direkt aus Bremen anbieten: die Gärtnerei Rhizom erntet in Borgfeld den ersten zarten Mangold, Rübstiel und pikant-würzige Asia Mix Salate (auch bekannt als Wild Mix Salat). Aus Emtinghausen beziehen wir Dill und Koriander in Demeter Qualität.

Kennen Sie schon die Tomaten Spezialitäten, die wir aus Frankreich beziehen? Die Coeur de Beuf (Ochsenherz) erfreut sich seit Jahren steigender Beliebtheit und wird in Holzkisten auf Stroh geliefert, damit die empfindliche alte Sorte den Transport gut übersteht. Diese Woche neu: Noire de Crimée. Die Noire de Crimée kommt, wie so viele schwarze Sorten, ursprünglich aus Osteuropa. Die „Schwarze von der Krim“, wie sie auf Deutsch heißt, ist allerdings nicht wirklich tiefschwarz. Die Früchte haben typischerweise einfach einen deutlichen Grünkragen und sind ansonsten tiefdunkelrot. Damit sie komplett dunkel werden, benötigen sie viel Wärme. Wenn man sie aufschneidet, sieht man die dunkelgrünen Kerne.

Schlechte Nachrichten gibt es leider von einem unserer Kartoffelschälbetriebe. Für kleine Höfe ist das Schälen von Kartoffeln an sich schon eine große Herausforderung. Die Preise der Großindustrie sorgen dann noch dafür, dass sich die viele Arbeit nicht lohnt. Die Familie Büsch gibt den Schälbetrieb ab dieser Woche komplett auf, da zusätzlich technische Probleme und Personalmangel Schwierigkeiten machen. Unser Gesellschafter und Bio-Pionier Hermann Meyer Toms aus Schwarme bietet als Ersatz leckere mehligkochende geschälte Kartoffeln an. Festkochende geschälte Kartoffeln bekommen wir momentan nur von IBUSS.

Ebenfalls von steigenden Produktionskosten betroffen und daher ab jetzt etwas teurer: unsere Bioland Kresse! Das letzte Mal wurde der Kressepreis im Januar 2016 erhöht.

Bedingt durch das schlechte Wetter ziehen spanische Gurken, Tomaten und Paprika im Preis ebenfalls leicht an. Brokkoli aus Italien hingegen wird deutlich teurer.

Eine sehr gute Nachricht gibt es zum Schluss aber auch noch: es sind endlich wieder Fairtrade Bananen im Angebot! Sie kommen aus der Dominikanischen Republik.  

Wir wünschen Ihnen eine schöne Woche.

Ihr Team vom Naturkost Kontor Bremen

 

Wocheninfo KW 15

(7. April bis 13. April2019)

 

 

Im Wochenangebot:


Äpfel Topaz vom Obsthof Schaeper (Bioland)

Salat Eichblatt grün/rot ca.300 g/Tüte vom Gärtnerhof Sandhausen (Demeter)

Zucchini aus Spanien (EG-Bio)

 

Angebot solange der Vorrat reicht – Änderungen vorbehalten

 

Marktübersicht:

 

Der erste weiße Spargel ist da! Er kommt aus Eydelstedt, circa 60 Kilometer südlich von Bremen. Hier befindet sich der Hof von Hanna Guddas-Schütte und ihrem Mann Ludwig. Dort bauen sie Spargel, Erdbeeren, Kartoffeln, Kürbis und vieles mehr nach den strengen Demeter Richtlinien an. Selbstverständlich ohne Heizungsrohre im Boden! Zunächst werden circa 20 Kisten gestochen.

Passend zum Spargel bieten wir den ersten Rhabarber an. Er kommt noch aus Süddeutschland, ebenso wie zarter Kopfsalat, der sich wunderbar zu Martin Clausens Eichblatt-Mix (Artikel-Nr.: 208808) kombinieren lässt.

Für die Frühjahrskur eine gute Wahl: Brunnenkresse von der Demeter Gärtnerei Sannmann in den Hamburger Vierlanden. Echte Brunnenkresse, die auch Wasserkresse genannt wird, ist eine ausdauernde, krautige Sumpf- und Wasserpflanze, die durch die enthaltenen Senfölglycoside eine angenehme Schärfe mitbringt. Zu Napoleons Zeiten wurde Brunnenkresse aus der Gegend um Erfurt herum (Dreibrunnenfeld im Kressepark Erfurt) noch bis nach Paris und in die BeNeLux-Staaten exportiert. Da jedoch im 20. Jahrhundert saubere Oberflächengewässer immer seltener wurden, nahm der Anbau stetig ab. Seit einigen Jahren erlebt sie nun eine wahre Renaissance. Brunnenkresse gilt als stoffwechselfördernd und appetitanregend und enthält zahlreiche Mineralstoffe sowie die Vitamine A, B1, B2, C und E.

Die Gärtnerei Sannmann liefert diese Woche außerdem Pak Choy,Radieschen und Koriander.

Der Rosenhof ergänzt mit glatter und krauser Petersilie.

Als Vorbestell-Artikel bieten wir Ihnen vom Rosenhof außerdem wunderschöne essbare Blüten und Frankfurter Grüne Soße-Kräutermischbunde an.

Boskoop und Pinova Äpfel haben das Saisonende erreicht. Bei Peperoni ergänzen wir mit grüner Ware, da bei der roten Variante zurzeit die Ernte pausiert. Neu geerntet wird dafür die spanische rote Paprika.

Auch die ersten Charentais Melonen kommen diese Woche aus Spanien zu uns. Diese süßen Honigmelonen mit dem leuchtend orangefarbenen Fruchtfleisch begeistern große und kleine Naschkatzen. Aus Burkina Faso werden wieder Mangos der Sorte Amelie geliefert.

 

Am 06.04.2019 findet im Rudolf-Steiner-Haus in Bremen ein besonders spannender Vortrag statt: Carsten Bauck vom Bauckhof Klein Süstedt und der Facharbeitsgruppe Geflügelhaltung spricht über Geflügelhaltung im biologisch-dynamischen Kreislauf am Beispiel des Bauckhofs Klein Süstedt. Woher kommt das Futter? Wohin geht der Mist? Welche Richtlinien gibt es?

Was ist der Unterschied zwischen konventioneller, Öko- und Demeter-Tierhaltung? Beginn der Veranstaltung ist 16.30 Uhr.

Wir würden uns freuen, Sie dort zu treffen und wünschen Ihnen eine schöne Woche.

Ihr Team vom Naturkost Kontor Bremen