Wocheninfo KW 15

(11. bis 17. April 2021)

 

 

Im Wochenangebot:


 Äpfel Jonagored vom Obsthof Schaeper (Bioland) aus Geversdorf

 Rucola von Martin Clausen (Demeter) aus Delmenhorst

 Spinat von Martin Clausen (Demeter) aus Delmenhorst

 Mangold bunt von Terre di Ecor (Demeter) aus Italien

 Angebot solange der Vorrat reicht – Änderungen vorbehalten

 

Marktübersicht:

 

„Sind das schon neue Kartoffeln?“ „Nein, das dauert noch.“ „Ach, bei ihrem Nachbarn hab ich aber schon welche gekauft! Und der hat auch schon Spargel dazu!“ ... Im Fernsehen kommt wieder Werbung für Sauce Hollandaise aus dem TetraPak und prompt geht es los. Anstelle romantisch-frühlingshafter Verkaufsgespräche über den ersten regionalen Spinat, knackigsten Rucola und wiederwachsenden Porree, versichern wir dieser Tage auf dem Markt, dass die alten Kartoffeln noch viel besser schmecken als die neuen und diskutieren darüber, ob die Welt gerettet werden könnte, wenn kein Mensch mehr Obst und Gemüse entgegen der Saison kaufen würde. Auch im NKK gab es bis vor ein paar Jahren um diese Zeit schon grünen Spargel aus Ungarn, Himbeeren aus Chile oder Erdbeeren aus Spanien. Die Nachfrage ist nach wie vor da. Es ist nicht einfach, die Grenze zu ziehen und es gibt kein schwarz oder weiß. Aber allein der Demeter Hof Lütjen hat noch vier Tonnen Linda letzte Ernte liegen (Bild: Johann Lütjen auf Kartoffel-Acker), dazu kommen die Mengen von Hermann Meyer-Toms und Ernst Röhrs und auch Susanne Schoof vom Nordseeküstengenuss hat derzeit Sorgen, ob sie noch alle Kartoffeln loswird.
Spargel war für 10. April angekündigt, aktueller Stand ist: es dauert noch etwas. Rhabarber von Lütjen erwarten wir Anfang Mai.


Als absolutes Highlight sollte ja die erste Lieferung Frühlingsmorcheln eintreffen, aber ein kurzer Anruf und dann hatte es sich erstmal ausgemorchelt: Die Sonntags-Anlieferung wurde auf Mittwoch, 14.04.2021 verschoben. Viele kennen Morcheln nur aus der Suppe oder getrocknet, wir empfehlen die frischen Morcheln daher zum Kennenlernen mit einfacher Sahnesauce, dazu Spätzle mit röstigen Zwiebeln.

 

Was ist sonst so los? Brokkoli ist derzeit extrem knapp. Zu gestern und zu heute hatten wir jeweils eine Palette bestellt, beide sind gestrichen worden. Unsere Telefone stehen nicht still, wir geben alles um noch Ware zu bekommen. Auf dem Auehof Reese gehen die Zwiebeln zur Neige, wir stellen auf Holland-Ware um. Den Rotkohl ersetzen wir mit Ware von Susanne Schoof, die uns außerdem Weißkohl liefern wird, da bei Allers das Saisonende erreicht ist.

 

Besonders empfehlen können wir für Pilzliebhaber die Pilzkits vom Pilzgarten. Gerade jetzt, wo viele Menschen mehr Zeit zu Hause und am eigenen Herd verbringen, bringt das Pilzkit zum Seitlinge selberziehen viel Freude. Insgesamt wachsen ca. 500g Kastanien-, Limonen- oder Rosenseitlinge. Ist auch nicht schwer: selbst wenn man (wie wir im Büro) vergisst, die Anleitung zu befolgen, fangen die Pilze an zu wachsen und sprengen dann einfach die Packung.

 

Euer Team vom NKK Bremen

 

____
Wir stellen Ihnen vor:   
   

Marie Pigors

Betriebsleitung ppa.

Wir sind praktisch rund um die Uhr im Einsatz und liefern mit unseren Kühl-LKWs täglich aus. Unser Abholmarkt ist an sechs Tagen pro Woche geöffnet.

   

Kontakt:

 

Naturkost Kontor Bremen GmbH
im Frischezentrum
(Großmarkt Bremen)
Spezialitätenhalle Tor 14
Am Waller Freihafen 1
28217 Bremen

Tel:     0421 53797-70
Fax:    0421 53797-99
eMail: info@naturkost-kontor.de

 

Button-Anfahrt

 

 

 

Wocheninfo KW 14

(04. bis 10. April 2021)

 

 

Im Wochenangebot:


 Äpfel Red Jonaprince vom Obsthof Schaeper (Bioland) aus Geversdorf

 Ananas von der Finca La Virgen (EG) aus Costa Rica       

 Spinat von Martin Clausen (Demeter) aus Delmenhorst

 Zucchini von Indaldynamic (Demeter) aus Spanien

 Angebot solange der Vorrat reicht – Änderungen vorbehalten

 

Marktübersicht:

 

Wildpilz-Liebhaber und Gourmets aufgepasst: der letzte Schnee in den Karpaten ist geschmolzen und die ersten Morcheln recken ihre Köpfe der Frühlingssonne entgegen.

Die Frühlingsmorchel Verpa Bohemica startet als erste, wir bieten sie natürlich biozertifiziert wie immer im Holzkörbchen an.

Vorbestellung falls ihr in KW14 welche haben möchtet bitte bis Sonntag 04.04.2021 um 17.00 Uhr, die Vorbestellung für Auslieferung in KW15 brauchen wir dann bis Freitag, 09.04.2021 um 12.00 Uhr.

Nicht nur die Karpaten blühen auf, auch bei uns leuchtet der Frühling: Diese  Woche bieten wir Martin Clausens Spinat vom Demeter Hof in Sandhausen zum Angebotspreis an, der erste Salat steht schon in den Startlöchern.

Anekdote am Rande: Martins Spinat ist natürlich frei von fiesen Mitteln, auf dem Demeter Hof wird eigener Kompost erzeugt, die Rinder steuern ihren Mist bei.

Im konventionellen Anbau sieht das ganz anders aus, und es gibt diverse Hersteller von BASF über Bayer, die ihre Chemiekeulen als unersetzlich ansehen. Azoxystrobin wiederum, eines der bekanntesten Fungizide für den konventionellen Anbau unter anderem von Spinat, aber auch Wein, Getreide, Reis, Kartoffeln, Obst und Tomaten, wurde nicht von diesen alten Bekannten, sondern einem Hersteller entwickelt, den wir alle neuerdings gut kennen: AstraZeneca.

Das gallische Öko-Dorf im konventionellen Alten Land bilden die Obsthöfe Augustin und von hier gibt es Neuigkeiten: neues Logo, neues Design, neue Website www.augustin.de zum Stöbern, Lesen und Entdecken.

Die Obstbauern rund um Catharina Augustin, Hinrich Quast und Konrad von Kalckreuth  haben sich zum Ziel gesetzt, echte Boden- und Pflanzengesundheit zu gewährleisten und über die Vorgaben der Anbauverbände hinaus mit dem Ansatz der Regenerativen Landwirtschaft, der das Bodenleben konsequent in alle Entscheidungen mit einbezieht, zu arbeiten.  

Wir wünschen euch schöne Ostern! Euer Team vom  NKK Bremen

____
Wir stellen Ihnen vor:   
   

Marie Pigors

Betriebsleitung ppa.

Wir sind praktisch rund um die Uhr im Einsatz und liefern mit unseren Kühl-LKWs täglich aus. Unser Abholmarkt ist an sechs Tagen pro Woche geöffnet.

   

Kontakt:

 

Naturkost Kontor Bremen GmbH
im Frischezentrum
(Großmarkt Bremen)
Spezialitätenhalle Tor 14
Am Waller Freihafen 1
28217 Bremen

Tel:     0421 53797-70
Fax:    0421 53797-99
eMail: info@naturkost-kontor.de

 

Button-Anfahrt

 

 

 

Wocheninfo KW 13

(27. März bis 02. April 2021)

 

 

Im Wochenangebot:


 Äpfel Topaz vom Obsthof Schaeper (Bioland) aus Geversdorf

 Avocados Hass von Camposeven (Demeter) aus Spanien        

 Kimchi im Glas von Susanne Schoof (Demeter) aus Hedwigenkoo

 Angebot solange der Vorrat reicht – Änderungen vorbehalten

 

Marktübersicht:

 

Wir haben eine ganz tolle Ausflugsidee für euch! Anlässlich des Weltwassertages müssen wir natürlich wieder unseren Öko-Senf dazugeben: „60% aller niedersächsischen Grundwasser-Körper sind wegen zu hoher Nitratgehalte in einem schlechten chemischen Zustand“ hat der Oldenburgisch-Ostfriesische Wasserverband (OOWV) Alarm geschlagen – und macht auf dem Biohof Bakenhus daher direkt selbst vor, dass es auch ohne chemisch-synthetische Mineraldünger und Pflanzenschutzmittel geht.

Unser Tipp für euren (coronakonformen und zurzeit möglichen) Erholungsausflug lautet daher: Direkt im kleinen Waldstück neben dem Biohof gibt es einen wunderbaren Lehrpfad mit informativen Stationen zu unserem Trinkwasser. Spannend und leicht verständlich wird hier dargestellt,  wie aus Grundwasser eigentlich Trinkwasser wird und wie das dann wiederum in unseren Wasserhahn kommt. Und wer nach dem Lernen hungrig ist, lässt sich zum Picknick am Damwildgehege nieder.

Für das Picknick empfehlen wir Dip-Sticks von Gurken, Möhren und Paprika und dazu selbstgemachten Bärlauch-Frühlingsquark: Bärlauch (und evtl weitere Kräuter oder milde Zwiebeln) kleinschneiden, salzen, pfeffern,  etwas Olivenöl drüber geben. Mit hochprozentigem Quark verrühren – fertig! Der frische Bärlauch kommt jetzt in guten Mengen vom Demeter Hof Schmälzle und wird dort im eigenen Demeter zertifizierten Wald geerntet.

Lieber noch gemütlich auf dem Sofa kuscheln und lesen? Für Frankreich liegt eine Studie vor, die ausgerechnet hat, welche Kosten bei der Reinigung des Wassers von landwirtschaftlichen Giften entstehen (google „assessing water pollution costs farming france temis“). Aus Frankreich erreicht uns dieser Tage außerdem ein großes Dankeschön: Fanny Fenouil (Bild rechts mit Mitarbeiterin Reme) hat sich sehr gefreut, dass euch ihre Ananastomaten so gut schmecken. Wir nehmen sie direkt ins Wochenangebot. Als Nachtisch dürft ihr die Charentais Melonen von Familie Basidi aus Marokko nicht verpassen, die am Sonntag reinkommen. Sie sind jedes Jahr wieder ein absolutes Highlight, schmecken außergewöhnlich aromatisch und sind wirklich jeden Cent wert.

Guten Appetit wünscht euch euer Team vom  NKK Bremen

____
Wir stellen Ihnen vor:   
   

Marie Pigors

Betriebsleitung ppa.

Wir sind praktisch rund um die Uhr im Einsatz und liefern mit unseren Kühl-LKWs täglich aus. Unser Abholmarkt ist an sechs Tagen pro Woche geöffnet.

   

Kontakt:

 

Naturkost Kontor Bremen GmbH
im Frischezentrum
(Großmarkt Bremen)
Spezialitätenhalle Tor 14
Am Waller Freihafen 1
28217 Bremen

Tel:     0421 53797-70
Fax:    0421 53797-99
eMail: info@naturkost-kontor.de

 

Button-Anfahrt