Obsthof Schaeper

 

Im Landkreis Cuxhaven fließt ein kleiner Fluss in die Mündung der Elbe, die Oste. Sie begrenzt das Kedinger Land, das früher einmal, vor seiner Eindeichung, eine Insel war. Sehr idyllisch hinter dem Deich liegt dort der Obsthof von Knut und Johanna Schaeper am Rande des Naturschutzgebietes Untere Oste.


Von Wiesen und Weiden umgeben, wachsen auf dem Obsthof Schaeper viele andernorts leider schon etwas in Vergessenheit geratene alte Apfelsorten wie Gravensteiner, Ingrid Marie oder Finkenwerder Herbstprinz. Doch auch mit neuen, speziell an die Bedürfnisse des ökologischen Landbaus angepassten Züchtungen wartet der Hof auf. Es hat in den letzten Jahren moderne Entwicklungen im Öko-Obstbau gegeben, die einige Verbesserungen mit sich brachten. So sind viele der neuen Sorten beispielsweise leichter gesund zu halten, andere besser lagerfähig. An solchen Errungenschaften der biologischen Forschung hat der Obsthof Schaeper in aktiver Weise Anteil, während das Traditionelle seinen Stellenwert behält.

Eine der moderneren Apfelsorten, die auf dem Obsthof Schaeper besonders gut gedeihen, ist der Rote Elstar. Ganz natürlich gelangt er hier zu einer schönen Farbe und einem sehr frischen Geschmack, wozu sicherlich die gute, frische Meeresluft ihren Beitrag leistet.

 

[zurück zu "Lieferanten"]



 

Fotos vom Lieferanten

(anklicken zum Vergrößern)